GPS-Tour

Geografische Daten

Wer GPS hat ist klar im Vorteil. Alle anderen machen es einfach wie früher – anhalten und jemanden fragen.
Im folgenden werden einige mehr oder weniger bedeutende Sehenswürdigkeiten mit ihren geografischen Koordinaten bzw. mit ihren UTM-Koordinaten (Universal Transversal Mercator), projiziert nach dem WGS84 System, aufgelistet.
Es bedeuten:
– bei geogr. Koordinaten: N – nördliche Breite; E – östliche Länge (east)
– bei UTM: N – north oder Hochzahl; E – east oder Rechtszahl
Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Ort geogr. Koordinate UTM Zone 33U
Wernsdorf N 52° 22 min N 5802618
E 13° 42 min E 411265
Schleuse und
Gaststätte: Zur Schleuse
N 52° 22,361 min N 5803275
E 13° 42,547 min E 412120
große Dorfkarte und
Gaststätte: Zur Linde
N 52° 22,162 min N 5802917
E 13° 41,990 min E 411481
Gaststätte: Anglerheim N 52° 21,923 min N 5802481
E 13° 41,661 min E 411100
evangelische Kirche N 52° 22,151 min N 5802900
E 13° 41,837 min E 411307
Friedhof N 52° 22,177 min N 5802940
E 13° 42,251 min E 411778
Sportplatz N 52° 22,096 min N 5802793
E 13° 42,085 min E 411587
Badestrand N 52° 21,796 min N 5802244
E 13° 41,740 min E 411185

Tracks

Hier finden sie einige Tracks fürs Navigationsgerät. Die Routen können leicht nachgewandert werden. Sie sind im gpx-Format von Garmin abgelegt, das normalerweise von jeder anständigen Navigationssoftware geladen werden kann. Ganz unten sind die Tracks nochmal im kml-Format für Google-Earth zu finden.

5 – Brückenweg

Länge: 2,8 km Herunterladen: 5Bruecken.gpx
Strecke: Schleuse – Oder Spree Kanal – Dorfkern – Schleuse
Hier eine Karte auf der Basis von OpenStreetMap und Mitwirkende, Lizenz: CC-BY-SA


Um den alten Wernsdorfer See

Länge: 6,2 km Herunterladen: um-wdsee.gpx
Strecke: Schleuse – Wiesen – alte Deponie – Gosen – Gosener Berge – Oder Spree Kanal – Schleuse
Hier eine Karte auf der Basis von OpenStreetMap und Mitwirkende, Lizenz: CC-BY-SA


Wernsdorf-Burig-Gosen-Wernsdorf

Länge: 20,6 km Herunterladen: 20komma6km.gpx
Strecke: Wir starten am Parkplatz an der Schleuse. Es geht am Frisör vorbei einen Betonplattenweg entlang in Richtung Schützenclub. Vorm Eingangstor biegen wir rechts ab und gelangen ca. 200m weiter an einen breiten Waldweg. Hier geht es nach links weiter, immer geradeaus am Paschenfeld entlang bis zu einer alten asphaltierten Straße. Dieser folgen wir ca. 100m bergab (nach rechts) und biegen dann links in einen breiten Waldweg ein. Dort immer geradeaus, an einer Weggabelung wählen wir den rechten Weg und gelangen schließlich in der Nähe von Burig auf den Spreeradweg. Der Radweg führt hier ein Stück an der A10 entlang. Es geht über die Spree bei Freienbrink und weiter auf dem Radweg nach Hohenbinde. Dort halten wir uns links der Straße und kommen vorbei am Heim Gottesschutz über die Wiesen zur Hauptstraße Neu Zittau – Erkner. Wir laufen auf dem Radweg nach Neu Zittau und gehen gleich nach Überquerung der Spree rechts am Fluß entlang bis die Lauben fast zu Ende sind. Hier links herum an den Wiesen entlang, schließlich auf einem befestigten Weg direkt durch die Wiesen zum Kaniswall. Hier sieht man von fern schon den Müggelpark von Gosen. Wir gehen nun nach Gosen, und folgen in der Nähe der Dorfkirche der Eichwalder Straße. Vorbei an den Gosener Bergen (wo wir verdienterweise einen Abstecher zur Eisdiele machen) kommen wir wieder zum Oder-Spree-Kanal. Diesem folgen wir nun zur Schleuse.
Hier eine Karte auf der Basis von OpenStreetMap und Mitwirkende, Lizenz: CC-BY-SA

http://c.tile.openstreetmap.org/5/14/9.png


Wernsdorf-Skaby und zurück

Länge: 27,5 km Herunterladen: 27komma5km.gpx
Strecke: Start ist in der Skabyer Straße, die am Ende auf die Storkower Straße trifft. Dann geht es auf Waldwegen (es gehen 3 von der Storkower Straße ab, wir nehmen den Mittleren) entlang bis zum Überqueren der Autobahn A10 (Brücke ist ca. 500m nach rechts). Weiter bis zum Oder-Spree-Kanal, dort entlang auf einer asphaltierten Straße. Vorbei am Kiesabbau und um den ehemaligen Truppenübungsplatz herum auf Waldwegen (zum Teil Mollsand) nach Skaby. An Wiesen entlang, die A12 kommt kurz in Sicht, auf Waldwegen bis kurz vor die Autobahnabfahrt Friedersdorf. Von dort geht es eine ehemalige Straße entlang in Richtung Neu Zittau bis zum Oder Spree Kanal. Leider fehlt seit dem II.Weltkrieg die Brücke (wie viele andere von Nazis gesprengt). Nun geht es am Oder Spree Kanal entlang nach Wernsdorf zurück.
Da der Track eine “8” darstellt (Hin- und Rückweg kreuzen sich), kann auch nur ein “Kringel” gewandert werden. Die Länge halbiert sich dadurch etwa.
Hier eine Karte auf der Basis von OpenStreetMap und Mitwirkende, Lizenz: CC-BY-SA


Am Oder-Spree-Kanal

Länge: 26 km
Da man sich nicht verlaufen kann, ohne Track fürs Navi. Es geht einfach eine Seite des Kanals nach Osten, und ab Spreenhagen auf der anderen Seite wieder zurück (wie bei Wanderrouten beschrieben).
Hier eine Karte auf der Basis von OpenStreetMap und Mitwirkende, Lizenz: CC-BY-SA


Wernsdorf Schmöckwitz Rauchfangswerder

Länge: ca. 13 km Herunterladen: Rauchfangswerder.gpx
Kurzbeschreibung: Fußgängerbrücke Schmöckwitzwerder – am Oder-Spree-Kanal entlang – am Seddinsee – am Zeuthener See nach Rauchfangswerder – am Krossinsee zurück zum Ausgangspunkt.
Etwas ausführlicher steht es bei Wanderungen beschrieben.
Hier eine Karte auf der Basis von OpenStreetMap und Mitwirkende, Lizenz: CC-BY-SA


Hinweis
Konverter für Tracks gibt es für Windows, Linux und OS/X bei www.gpsbabel.org (Kommandozeilentool). Wer eine grafische Benutzeroberfläche braucht, bei:  gebabbel.sf.net  gibt es eine entsprechende Erweiterung zu GPSBabel.
Mit dem kostenlosen Programm GPX-Editor kann man gpx-Dateien in google-maps anzeigen. Das Programm gibt es unter http://www.heise.de/download/gpx-editor.html.